Verl (zog). Nach der 18:36-Heimklatsche vor einer Woche geht es Falk von Hollen, dem Trainer der Oberligahandballerinnen des TV Verl darum, im heutigen Auswärtsspiel bei der HSG Hüllhorst ein Zeichen zu setzen.

„Ich hoffe, dass wir bei einem Gegner auf Augenhöhe zeigen, was wir drauf haben“, sagt der Sportpädagoge. Die Gastgeberinnen werden angesichts von 0:6-Punkten äußerst motiviert zu Werke gehen.

Personell gibt es beim TVV neben dem Ausfall von Chiara Zanghi zwei große Fragezeichen. In der abgelaufenen Trainingswoche sind sowohl Pia Laker als auch Janice Habig mit dem Fuß umgeknickt. Ein weiteres Fragezeichen steht hinter Theresa Hayn, die heute von ihrem mehrmonatigen Australien-Aufenthalt zurückerwartet wird.

„Ob sie nach dem langen Flug willens und in der Lage ist, gleich bei uns mitzuspielen, werden wir kurzfristig sehen“, sagt der Trainer, der gespannt ist, wie die Mannschaft mit der Herausforderung Hüllhorst umgeht. „Die, die da waren, haben gut trainiert. Die Spielerinnen fragen nicht, warum sie springen müssen, sondern nur wie hoch“, lobt der Trainer den Willen seines Teams.

Information

Aktuelle Informationen rund um die Handballabteilung des TV Verl.






SIS Übersicht TVV Teams

Gesamtspielplan TVV SIS-Handball

Durchführungsbestimmungen
für die Saison 2017/2018


Freundeskreistippspiel 


Aktuelle Winteraktion unseres Partners Sportlife:
SALMING Aktion 2017 (PDF 5,6 MB)

TV Verl-Smartphoneapps

Handballfans erhalten alle Infos zu den Spielen, Veranstaltungen und Berichte direkt aufs Handy. Jetzt die Apps der TV Verl Handballer laden!


     

Abteilungsapp     1. Damen-App

AUBI-Plus

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen und Studium

Suchmaschine AUBI-Plus
AUBI-Plus-Homepage

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang