Verl (zog). Eine derbe Niederlage kassierte Frauenhandball-Oberligist TV Verl am Sonntag im Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten TVE Netphen. Nachdem das Team von Trainer Falk von Hollen bereits bei zwei Spitzenmannschaft gewonnen hatte, gab es nun mit 22:38 (12:20) im Siegerland eine richtige Packung.

Entscheidend ins Hintertreffen gerieten die Verlerinnen schon vor der Abfahrt, denn mit Josi Löbig fiel eine Leistungsträgerin kurzfristig wegen eines Infekts aus.

„So mussten wir viel improvisieren, vor allem im Abwehr-Innenblock“, sagte von Hollen. Der Trainer probierte es mit einer 3:2:1-Formation mit Pia Laker als Vorgezogener, doch die Abstimmung fehlte und sorgte für Lücken. Entscheidend waren allerdings abermals Defizite im Tempospiel, sowohl nach vorn als auch im Rückzugsverhalten.


Gleich in der Startphase lag der TVV mit 1:5 klar in Rückstand. Die Gastgeberinnen bauten ihre Führung auf 15:6 aus und gingen mit einem 20:12 in die Kabine. Mit nur einer Auswechselspielerin fehlten den Gästen die Alternativen, erst recht, weil Tabea Werneke früh zwei Zeitstrafen kassiert hatte. Den Schwerpunkt im Training werden klar auf dem Tempospiel liegen“, kündigte von Hollen an.

TV Verl: Stüker – Hayn (9), Habig (1), Blumenfeld (1/1), Laker (1), Niklaus (3), Werneke (2), Zimmermann (5)

TV Verl-Smartphoneapps

Handballfans erhalten alle Infos zu den Spielen, Veranstaltungen und Berichte direkt aufs Handy. Jetzt die Apps der TV Verl Handballer laden!


     

Abteilungsapp     1. Damen-App

AUBI-Plus

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen und Studium

Suchmaschine AUBI-Plus
AUBI-Plus-Homepage

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang