Von unserem Redaktionsmitglied STEFAN HERZOG

Kreis Gütersloh (gl). Mit seriöser Einstellung ins Turnier gegangen, souverän die Favoritenrolle angenommen und am Ende mit viel Spaß den Titel bejubelt. Die Oberligahandballerinnen des TV Verl haben am Wochenende vorgemacht, wie man den Kreispokal angeht, durchzieht und gewinnt.

Nach dem 18:12-Finalsieg über Verbandsligist TuS Brockhagen, dem fünften ungefährdeten Erfolg im fünften Spiel, geht die bis auf die verletzten Pia Laker (fällt mit eingegipstem Daumengelenk länger aus), Kristin Niklaus und Sabrina Petschat in Bestbesetzung angetretene Mannschaft mit Schwung, Selbstvertrauen und optimaler Vorbereitung ins erste Oberligaspiel 2019 am kommenden Sonntag in Recklinghausen.

Garant war die Abwehr, die auch im Finale giftig und aufmerksam viele Bälle eroberte. Dann ging es schnell nach vorn über die Außen Janice Habig und Chiara Zanghi. Im Positionsspiel zeigte die 16-jährige Alina von Mutius mit sechs Endspieltoren, wie wichtig sie schon für die Mannschaft von Hendryk Jänicke ist. So war der Trainer rundum zufrieden und sah seinen Spielerinnen die ein oder andere liegengelassene Großchance nach.

Termine


Sa. 23.03.2019
Doppelspieltag

17.00 Uhr

Damen 1 gg. TV Arnsberg
19.00 Uhr
Herren 1 gg. SV SW Havixbeck

TV Verl Smartphoneapp

Handballfans erhalten alle Infos zu den Spielen, Veranstaltungen und Berichte direkt aufs Handy. Jetzt die App der TV Verl Handballer laden!


     

TV Abteilungsapp    

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

AUBI-Plus

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen und Studium

Suchmaschine AUBI-Plus
AUBI-Plus-Homepage

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 118 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang