Verl (zog). Bitte Akkus aufladen: Am vergangenen Wochenende hatten die Oberligahandballerinnen des TV Verl trainingsfrei. Ein Zeichen dafür, dass die Saisonvorbereitung in puncto Intensität keine Wünsche offen lässt. Kein Wunder, denn Trainer Hendryk Jänicke ist beim TVV ja auch als Athletiktrainer tätig.

Doch auch handballerisch und unter dem Aspekt Teamgeist sieht der 28-Jährige die nach den Abgängen von Theresa Hayn, Jasmin Zimmermann, Sabrina Petschat und Torfrau Mareen Stüker auf einigen Positionen veränderte Mannschaft auf sehr gutem Weg.

Die Integration der nun in Verl lebenden und arbeitenden tschechischen Torfrau Michaela Hillebrandova läuft bestens. „Die Mädels sind darin richtig gut“, lobt Jänicke, der in sein zweites Trainerjahr in Verl geht. „Michaela hat bereits gezeigt, dass sie eine richtig gute Torfrau ist und das Zeug hat, demnächst den ein oder anderen Punkt für uns zu sichern“, sagt Jänicke.

Gute Fortschritte machen die Verlerinnen in der Umsetzung der Spielphilosophie. „Weil wir keine großen Rückraumschützinnen haben, geht es darum, unsere schnellen beweglichen Spielerinnen zum Zug kommen zu lassen“, sagt der Trainer. Auch schnelles Umschaltspiel steht ganz oben auf dem Zettel, zudem wurde die 5:1-Abwehr einstudiert.



Noch nicht zufrieden ist der Trainer mit der Pass-Qualität. „Das wird ein Knackpunkt sein, denn sichere Pässe sind Voraussetzung, wenn wir schnell nach vorn spielen wollen.“

Sehr gut ziehen die neuen Feldspielerinnen Lara Blumenfeld, Nina Strohmeier, Michaela Osmers, Merle Berg und Chantal Schuchard mit. Letztere muss nach langer Verletzung erst wieder Vertrauen in die operierte Schulter bekommen. „Wir haben das Zeug den Klassenerhalt –auch frühzeitig – zu schaffen. Aber dazu müssen wir auch in den Spielen da sein, in denen es drauf ankommt“, hat Jänicke dabei vor allem TSV Hahlen, Minden-Nord (Abgang von zwei Leistungsträgerinnen), Arnsberg, Witten und Aufsteiger Halden-Herbeck im Sinn.

Termine

Informationen folgen


 

 

Information

TV Verl Smartphoneapp

Handballfans erhalten alle Infos zu den Spielen, Veranstaltungen und Berichte direkt aufs Handy. Jetzt die App der TV Verl Handballer laden!


     

TV Verl Handballabteilungsapp    

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

AUBI-Plus

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen und Studium

Suchmaschine AUBI-Plus
AUBI-Plus-Homepage

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 87 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang