Handball: Frauen-Oberligist TV Verl empfängt Sonntag die HSG Euro. Kreisläuferin Rika Pohlmann droht längerer Ausfall nach Sprunggelenksverletzung

Verl (wot). Der Fehlstart mit 0:6 Punkten kam für Hendryk Jänicke „nicht unerwartet.“ Für die nächsten drei Spiele erwartet der Trainer des TV Verl aber etwas anderes von seinen Oberliga-Handballerinnen: „Das sind Gegner, über die wir vor der Saison gesprochen haben – da müssen Punkte her.“ Den Auftakt bildet am Sonntag das Heimspiel gegen die mit 4:2 Punkten gestartete HSG Euro (16 Uhr). Nach den Herbstferien folgen die Partien in Halden und gegen Arnsberg.

Was die Einstellung seiner Spielerinnen angeht, macht sich Jänicke keine Sorgen. Allerdings muss das Team neue personelle Rückschläge wegstecken. Beim Training am Montag knickte Rika Pohlmann um und zog sich mindestens einen Außenbandriss zu und wurde vorerst mit einer Schiene versorgt. Weil der Fuß sehr stark anschwoll, gibt es aber darüber hinaus gehende Befürchtungen. „Eventuell ist es ein Knöchelbruch“, so Jänicke.

Zu ersetzen gibt es ohnehin schon Pia Laker (Auslandsaufenthalt in Peru) sowie Michelle Osmers. Bei der im letzten Spiel verletzten Rückraumspielerin bestätigte sich der Verdacht auf Steißbeinbruch zwar nicht, aber sie erlitt durch die starke Prellung eine Einblutung und hat vorerst ein ärztliches Sportverbot. Ein Fragezeichen steht wegen ihrer Ellenbogenprobleme hinter Merle Berg. Hendryk Jänicke: „Sie wird wohl auflaufen, aber die Frage ist: Wie lange hält sie durch.“

Es verbleiben also nur acht Spielerinnen aus dem Kader der „Ersten“. „Die müssen es reißen“, hofft der Coach. Helfen sollen aus der 2. Mannschaft wie gewohnt Marie-Sophie Weitzel und Svenja Neumann. Aus der Jugend rücken Lara Brummel, Adeline Schmidt und Alicia Lippmann ins Aufgebot.

Termine

Information

TV Verl Smartphoneapp

Handballfans erhalten alle Infos zu den Spielen, Veranstaltungen und Berichte direkt aufs Handy. Jetzt die App der TV Verl Handballer laden!


     

TV Verl Handballabteilungsapp    

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

AUBI-Plus

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen und Studium

Suchmaschine AUBI-Plus
AUBI-Plus-Homepage

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 275 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang