+++ WICHTIGE INFORMATION +++

+++ Der Handballverband Westfalen beendet die Saison 2019/2020 +++

Durch die Beendigung der Saison 2019/2020 stehen unsere 1. Herren als Meister und damit als Aufsteiger in die Verbandsliga fest.

Auch wenn die Umstände schöner sein könnten, möchten wir Thomas Fröbel und Robert Voßhans, sowie dem Meisterteam der 1. Herren, zu einer echt starken Saison gratulieren und wünschen für die neue Saison (nicht nur der Mannschaft) alles Gute!

Ausserdem schaffen damit alle (!) unsere Teams den Klassenerhalt. Wie und wann die Vorbereitung und die neue Saision starten, werden die nächsten Wochen zeigen.

Wir hoffen, wir sehen uns bald gesund und munter in der Sporthalle Verl!

Hier die Informationen aus der Pressemitteilung des Handballverbands Westfalen.

https://www.handballwestfalen.de/aktuelles/news-detail/news/pressemitteilung-hv-westfalen-beendet-und-wertet-die-saison-2019-2020/

Verl (zog). Durch die deutliche 23:32 (10:17)-Heimpleite gegen LIT Tribe Germania am Sonntag ist der TV Verl auf den vorletzten und damit Abstiegsplatz in der Frauenhandball-Oberliga zurückgefallen.

Aufgrund einer Flut von Fehlern im Angriff, aber auch durch schlechtes Rückzugsverhalten und einer kaum zupackenden Abwehr ist die Mannschaft von Trainer Hendryk Jänicke nicht nur in der Tabelle, sondern auch leistungs- und stimmungsmäßig an einem Tiefpunkt angekommen. „Richtig ärgerlich ist für mich, dass die Einstellung fehlte“, vermisste Jänicke den Kampfgeist und das Aufbäumen. Und das eine Woche vor dem richtungsweisenden Spiel gegen den punktgleichen TSV Hahlen.

Bis zum 4:5 nach elf Minuten hielten die Verlerinnen mit, kassierten dann aber fünf Treffer in Folge zum 4:10. Erst in den letzten vier Minuten bis zum Pausenpfiff wurde mit zwei Treffern zum 11:17 Ergebniskosmetik betrieben. Auch in den letzten Minuten von Durchgang zwei zeigte die Mannschaft, dass sie mehr kann.



Doch bereits im ersten Durchgang leisteten sich die Verlerinnen elf Fehlwürfe und acht Fehlpässe bei zehn Torerfolgen und im zweiten Abschnitt benötigten sie 33 Angriffe für acht Tore. Einzig Torwartin Michaela Hillebrandova zeigte erneut eine starke Leistung und bewahrte ihr Team vor (noch) Schlimmerem. Zu allem Überfluss verletzte sich Pia Laker am Fuß.

TV Verl: Hillebrandova – Zanghi (5/2), Strohmeier (3), Blumenfeld (3/1), Löbig (3), Laker (2), Berg (1), Schmidt, Weitzel, Osmers (3), Werneke (2/1)

Information

TV Verl Smartphoneapp

Handballfans erhalten alle Infos zu den Spielen, Veranstaltungen und Berichte direkt aufs Handy. Jetzt die App der TV Verl Handballer laden!


     

TV Verl Handballabteilungsapp    

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 227 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang