Verl (gwi). Mit einem Sieg und einer Niederlage liegen die Oberliga-Handballerinnen des TV Verl laut Trainer Hendryk Jänicke voll im Soll: „Wenn wir jetzt gegen den TSV Hahlen noch zwei Punkte holen, ist das ein Top-Start. Mit einem Sieg gegen Everswinkel wäre es ein Traumstart geworden.“ Auf dem Papier ist die Aufgabe lösbar, denn Hahlen hat bereits zweimal verloren, einmal davon allerdings gegen Bad Salzuflen. Da zeigen sich Parallelen, denn auch die jungen Verlerinnen patzten in Everswinkel gegen einen Ligafavoriten.

Das Durchschnittsalter des TVV sinkt zusätzlich, weil neben der verletzten Tabea Werneke auch Chiara Zanghi fehlt. Mit den A-Jugendlichen Ilka Habig, Dana Olbina, Fabienne Thiele und Charlotte Brüning hat Jänicke starken Ersatz. „Wir haben unseren Matchplan aufgestellt“, sagt Jänike ohne mehr zu verraten. Dass die Punkte über eine offensive Abwehr eingefahren werden sollen, ist aber kein Geheimnis. „Und vorne darf die Quote noch ein bisschen besser werden“, fordert der Coach.

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 108 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang