Von Stefan Herzog

Verl (gl). Die Halle begeistert, klare Rückstände aufgeholt und einen starken Gegner besiegt. Mit viel Moral hat der TV Verl gestern Abend in einer so spannenden wie hochklassigen Partie inklusive dramatischer Schlussphase den dritten Saisonsieg in der Handball-Verbandsliga gelandet. Der 32:31 (13:14)-Erfolg über Topteam Ahlener SG II hat der Mannschaft von Robert Voßhans einen optimalen Auftakt in die Serie von jetzt noch drei Heimspielen beschert.

Der Sieg stand allerdings erst beim mit dem Abpfiff verwandelten Siebenmeter von Albert Kreismann fest, der damit seinen 14. Treffer (davon sechs von der „Marke“) perfekt machte. 17 Sekunden davor hatten die Ahlener das unglaubliche Rückhand-Gegenstoßtor vom drittligaerfahrenen Kreisläufer Lukas Hinterding (9 Treffer) gefeiert, das ihnen einen nicht unverdienten Punkt beschert hätte.



Dann aber zeigte der nun fest als Spieler zum Aufgebot zählende Ex-Trainer Thomas Fröbel mit seiner Einzelaktion den Willen und die Klasse und Kreismann die Nervenstärke, die nach dem verwandelten Siebener die Mannschaft in einer großen Traube feiern ließ, während die Ahlener mit gesenkten Köpfen auf die Harzflecken am Hallenboden stierten.

Beim von 6:10 in der 20. Minute waren die Gäste das erste Mal enteilt, Kreismann vergab seinen zweiten Strafwurf, Verl schien deutlich angezählt. Doch mit zwei Treffern von Linksaußen Daniel Schidetzky, und dreien in Serie von Lennart Voss stachen nun Verler Trümpfe zum 13:13.

Auch in die zweite Hälfte starteten die Gastgeber schlecht, lagen beim 14:18 wieder klar hinten und kamen abermals heran (18:18), bis sie beim 25:24 durch Albert Kreismann in der 51. Minute erstmals führten. Mitentscheidend war, dass sich die Verler mit dem stark haltenden Alexander Greitens in der von Lars Jogereit zusammengehaltenen Abwehr besser auf das Zusammenspiel des ebenfalls lange in der dritten Liga aktiven Mittelmann Felix Harbaum und Kreisläufer Hinterding einstellten.

„Es hat nicht jeder für sich verteidigt, sondern alle gemeinsam. Endlich mal hat sich die Mannschaft für ihren Einsatz belohnt“, lobte Robert Voßhans sein Team.

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 127 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang