Von STEFAN HERZOG

Verl (gl). „Unser Verler Projekt wird für die kommenden zwei Jahre fortgeschrieben. Minimum.“ So lautet das von Robert Voßhans vorgestellte Ergebnis eines Gesprächs, das der Trainer des Verbandsligateams gemeinsam mit seinem „Co“ Matthias Foede in der vergangenen Woche mit Jonas Guntermann vom Abteilungsvorstand geführt hat.

Das heißt, dass das Handballteam des TV Verl, das zu weiten Teilen aus Eigengewächsen und unter 20-Jährigen aus der eigenen Jugend besteht, bis zum Ende der Spielzeit 2023/24 zusammenbleibt. „Alle haben für die kommenden beiden Jahre zugesagt und sind mit viel Motivation bereit, diesen Weg weiter zu gehen“, freut sich Voßhans. Einziger Abgang ist Albert Kreismann. Der 24 Jahre alte Kreisläufer, zugleich Co-Trainer beim Landesligisten HSG EGB Bielefeld, erhält dort die Chance, zur neuen Saison das Traineramt zu übernehmen. „Und beides geht nicht“, sagt B-Lizenz-Inhaber Kreismann.

Fürs neue Spieljahr wird dafür der 2,10 Meter große Johannes Dorow, der zum Sommer aus der A-Jugend ins Seniorenlager gewechselt ist und aktuell in der zweiten Mannschaft spielt, in den Verbandsligakader hochgezogen, in dem er schon zweimal ausgeholfen hat. Noch Bedenkzeit bis zum neuen Jahr erbeten hat sich Mittelmann Alexander Wiese.

„Dass wir zu diesem Zeitpunkt so eine Planungssicherheit haben, das ist schon cool. Und dass sich alle Spieler so früh zum Verbleib bekannt haben und sich hier offensichtlich wohlfühlen, ist ja auch schon ein Statement“, so Robert Voßhans, der genau wie Foede ebenfalls bis 2024 weitermacht. „Es macht ja total Sinn, gerade mit den jungen Leuten langfristig zu arbeiten“, ist der Trainer froh über die Konstanz.

Zum 18er-Kader gehört nun fix auch der vor acht Wochen als Spieler reaktivierte Thomas Fröbel, der das Traineramt aufgrund beruflicher Überlastung im Sommer an Voßhans übergeben hatte, für die Mannschaft mit seiner Erfahrung und Dynamik aber jetzt auf der „Platte“ ein wichtiger Faktor ist. Und spätestens zur Saison 22/23 stößt auch Eilke Voss nach seinem Achillessehnenriss wieder dazu.

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 125 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang