Handball: Bei Verbandsligist TV Verl haben fast alle Spieler bis Juni 2024 zugesagt.

Verl (kra). Die Hinserie der Saison 2021/22 ist noch nicht beendet, da meldet Handball-Verbandsligist TV Verl schon den Abschluss der Personalplanungen für die nächsten zwei Spielzeiten. „Bis auf zwei Spieler haben alle zugesagt, sich weiter in den Aufbau eines Teams, dass perspektivisch im oberen Tabellendrittel mitspielen kann, einzubringen“, berichtete Robert Voßhans.

Während Alexander Wiese zwar zum Verbleib beim TVV tendieren würde, sich das Angebot eines anderen Vereins aber zumindest noch richtig durch den Kopf gehen lassen wolle, stehe der Abgang von Albert Kreismann am Ende dieser Serie fest, fuhr der Trainer des Tabellenachten der Verbandsligastaffel 2 fort.

Den Kreisläufer, der in der kommenden Spielzeit beim Landesligisten EGB Bielefeld vom Co-Trainer zum Nachfolger von Nils Uhlig aufsteigt, soll Johannes Dorow aus der zweiten Mannschaft ersetzen. „Der Junge hat zwar noch nicht so viel Erfahrung, bringt aber schon auf Grund seiner Körpergröße von 2,15 Meter eine Qualität mit, die diese Mannschaft vor allem in der Abwehr gut gebrauchen kann“, stellt Voßhans fest.

Wichtig für den jungen Coach und seinen erfahrenen Partner Matthias Foede ist zudem, dass alle Zusagen bis Ende Juni 2024 gelten. „Das gibt uns die Gelegenheit hier etwas aufzubauen, ohne Abgänge befürchten zu müssen“, freuen sich die beiden über den durch die frühen Zusagen dokumentierten Zusammenhalt der Mannschaft.

Externe Verpflichtungen schloss Voßhans nicht gänzlich aus, obwohl er darauf hinwies, dass der Kader noch breiter aufgestellt sei, wenn demnächst Eilke Voss nach seinem Achillessehnenriss ins Training zurückkehren würde. Besonders freue ihn, dass sich Thomas Fröbel entschieden hat, seine ursprünglich bis Ende 2021 befristete Aushilfe als Spieler zu verlängern. „Thomas hat wieder so richtig Spaß am Handball gefunden“, berichtet Voßhans. Der in diesem Frühjahr wegen beruflicher Verpflichtungen als Trainer zurückgetretene Fröbel wird von seinen Nachfolgern als „Führungsspieler für unsere vielen Talente“ geschätzt.

Weiter geht die Saison in der Handball-Verbandsliga für den TV Verl am Samstag, 15. Januar, mit dem Heimspiel gegen die SpVg. Steinhagen. Nach einer Trainingspause über Weihnachten soll die Vorbereitung auf den Saisonteil 2022 Anfang Januar aufgenommen werden. Dann „eher nicht dabei sein“ wird Eric Trapphoff, der sich im Spiel gegen Westfalia Kinderhaus einen Kieferbruch zugezogen hat, der verdrahtet worden ist, was eine längere Sportpause erfordert. Besser sieht es für Mathis Griese aus, obwohl der gegen Kinderhaus an seinem bereits lädierten rechten Fuß einen weiteren Bänderriss erlitten hat.

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang