Verl (kra). Die Reisekosten hätten sich die Handballer des TV Verl sparen können. „Denn beim ASV Senden darf man verlieren, aber doch nicht so“, ärgerte sich Robert Voßhans, der Trainer des Verbandsligisten gestern Abend über eine bittere 23:35-Klatsche. Bis zum 12:10 (28.) war für Voßhans die Handballwelt noch in Ordnung, weil seine junge Mannschaft gut im Spiel war und und gegen die offensive Deckung der Sendener ihre Angriffskonzeptionen durchzog. Bis zur Pause setzten dich die Gastgeber zum 14:10 ab und dann zum 16:10, 20:12. und 25:15. „Viel Widerstand mussten sie da aber nicht mehr brechen“, trauerte Voßhans dem aus privaten Gründen fehlenden Thomas Fröbel hinterher. “Denn der hätte sich hier nicht so ergeben.“ Die besten Werfer waren noch Griese (5), Wiese (4), Trapphoff, Voss, Janzen (je 3) und Vogler (2).

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 106 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang