Verl (zog). „Zu 95 Prozent sind wir gestern abgestiegen“, gab sich Hubertus Neuhaus, Trainer des TV Verl, einen Tag nach der 16:27 (9:12)-Niederlage bei der nun mit zwei Punkten Vorsprung auf den vorletzten Rang gekletterten HSG Hüllhorst keinen Illusionen bezüglich Verbleib in der Handball-Verbandsliga hin.

Die Verler vergaben durch die ernüchternde Schlappe die erst vor wenigen Tagen entstandene Aussicht auf ein Relegationsspiel der Vorletzten. Denn durch den eklatanten Einbruch nach der Pause verspielte das Neuhaus-Team auch den direkten Vergleich. Der war nach dem Hinrundensieg mit acht Toren Unterschied eigentlich eine Bank.

„Es war ein Sechs-Punkte-Spiel, in dem wir mit fliegenden Fahnen untergegangen sind“, machte der Trainer vor allem die Nerven für die schlimme Klatsche verantwortlich.

„Es war allen klar und ist immer wieder besprochen worden, dass dieses Spiel nicht durch handballerische Qualität, sondern durch Einsatz Willen, Cleverness und vor allem den Glauben an die eigene Stärke entschieden wird“, sagte Neuhaus. Genau das fehlte den Gästen, als nach lange ausgeglichener erster Halbzeit die Hüllhorster mit Dampf aus der Kabine kamen und beim TVV kollektiv nichts mehr klappte. „Da sah man die Angst, waren wir zu zurückhaltend, bis gar nichts mehr klappte“, schilderte Neuhaus. Dabei versuchten es die Verler mit verschiedenen Abwehr- und Angriffsvarianten – vergeblich.


Zu allem Überfluss verletzte sich in den Schlussminuten auch noch Tim Reithage an der Wade. „Ein völlig gebrauchter Tag, den man als Sportler nicht erleben möchte. Das ist bitter, die Jungs waren völlig geknickt“, bilanzierte der Trainer. Rein rechnerisch ist der TV Verl noch nicht abgestiegen. Es dürfen jetzt aber weder Hüllhorst noch Porta punkten und der TVV muss beide Spiele gewinnen. Die Leistung der jüngsten zwei Spiele gibt aber wenig Anlass, darauf zu hoffen.

TV Verl-Smartphoneapps

Handballfans erhalten alle Infos zu den Spielen, Veranstaltungen und Berichte direkt aufs Handy. Jetzt die Apps der TV Verl Handballer laden!


     

Abteilungsapp     1. Damen-App

AUBI-Plus

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen und Studium

Suchmaschine AUBI-Plus
AUBI-Plus-Homepage

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 82 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang