+++ WICHTIGE INFORMATION +++

+++ Der Handballverband Westfalen beendet die Saison 2019/2020 +++

Durch die Beendigung der Saison 2019/2020 stehen unsere 1. Herren als Meister und damit als Aufsteiger in die Verbandsliga fest.

Auch wenn die Umstände schöner sein könnten, möchten wir Thomas Fröbel und Robert Voßhans, sowie dem Meisterteam der 1. Herren, zu einer echt starken Saison gratulieren und wünschen für die neue Saison (nicht nur der Mannschaft) alles Gute!

Ausserdem schaffen damit alle (!) unsere Teams den Klassenerhalt. Wie und wann die Vorbereitung und die neue Saision starten, werden die nächsten Wochen zeigen.

Wir hoffen, wir sehen uns bald gesund und munter in der Sporthalle Verl!

Hier eine aktuelle Meldung des Handballverbands Westfalen zum (vorraussichtlichen) Start der Saison 2020/2010:

https://www.handballwestfalen.de/aktuelles/news-detail/news/die-handballsaison-2020-2021-startet-im-oktober/

(zog). Laut Tabelle ist die Favoritenrolle klar verteilt, wenn Handball-Landesliga-Spitzenreiter TV Verl am Samstag beim Tabellensechsten TV Friesen Telgte antritt, der elf Punkte weniger aufzuweisen hat als die 31:5-Bilanz der Verler.

„Doch gefühlt ist das für mich ein Spitzenspiel“, weiß TVV-Trainer Thomas Fröbel, der nach einer heftigen Grippe am gestrigen Donnerstag erstmals wieder das Training geleitet hat. Denn aufgrund vieler guter Einzelspieler hatte Fröbel „die Friesen“ zu Saisonbeginn als einen der heißen Titelfavoriten auf dem Zettel. Dass stattdessen Verl acht Spieltage vor Serienende die Liga anführt, ist vor allem dem Faktor Mannschaftsgeist, dem Funktionieren als Team zuzuschreiben.



Ein ganz wichtiger Schritt dahin war das Hinspiel gegen Telgte. Da lagen die Verler nach 6:5-Führung kurz nach dem Seitenwechsel mit 9:16 in Rückstand, gewannen die Partie aber noch mit 24:23. „Als wir die Partie nach einem Sieben-Tore-Rückstand gedreht haben, war es für die Jungs ein Fingerzeig, zu was sie in der Lage sind“, sagt Fröbel. „Dieses Spiel hat die Richtung aufgezeigt, auf der wir bisher gut vorangegangen sind.“

Nicht nur durch den Trainerwechsel im Januar, als der 2016 verabschiedete Alpar Jegenyes zu den „Friesen“ zurückkehrte und den zu Saisonbeginn vom Münster 08 gekommenen Björn Hartwig ablöste, sieht Fröbel die Gastgeber in der Lage, „uns das Leben richtig schwerzumachen“.

Ebenfalls mit Grippe flach lagen in dieser Woche Thilo Vogler und Eilke Voss. Fröbel hofft, dass beide am Samstag zumindest wieder für 30 bis 35 Minuten einsatzfähig sind. Tim Reithage fällt mit lädiertem Sprunggelenk noch aus. „Ich habe Respekt vor der Aufgabe, aber keine Bauchschmerzen“, fasst Thomas Fröbel zusammen, der auch in der kommenden Saison, unabhängig von der Spielklasse, die Verantwortung auf der Trainerbank trägt.

TV Verl Smartphoneapp

Handballfans erhalten alle Infos zu den Spielen, Veranstaltungen und Berichte direkt aufs Handy. Jetzt die App der TV Verl Handballer laden!


     

TV Verl Handballabteilungsapp    

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang