+++ WICHTIGE INFORMATION +++

+++ Der Handballverband Westfalen beendet die Saison 2019/2020 +++

Durch die Beendigung der Saison 2019/2020 stehen unsere 1. Herren als Meister und damit als Aufsteiger in die Verbandsliga fest.

Auch wenn die Umstände schöner sein könnten, möchten wir Thomas Fröbel und Robert Voßhans, sowie dem Meisterteam der 1. Herren, zu einer echt starken Saison gratulieren und wünschen für die neue Saison (nicht nur der Mannschaft) alles Gute!

Ausserdem schaffen damit alle (!) unsere Teams den Klassenerhalt. Wie und wann die Vorbereitung und die neue Saision starten, werden die nächsten Wochen zeigen.

Wir hoffen, wir sehen uns bald gesund und munter in der Sporthalle Verl!

Hier eine aktuelle Meldung des Handballverbands Westfalen zum (vorraussichtlichen) Start der Saison 2020/2010:

https://www.handballwestfalen.de/aktuelles/news-detail/news/die-handballsaison-2020-2021-startet-im-oktober/

Verl. Die Spitzenreiter-Handballer des TV Verl (31:5 Punkte) setzen ihren Weg zur Meisterschaft in der Landesliga, Staffel 2, am Samstag mit einem Vorsprung von fünf Zählern auf den TV Werther beim Tabellensechsten TV Friesen Telgte fort. „Das ist ein ernstzunehmender Gegner mit zwei Gesichtern“, sagt Thomas Fröbel: „Die können jeden in der Liga schlagen, aber auch gegen jeden verlieren.“

Wegen der fehlenden Konstanz konnten die Friesen auch den Vorschusslorbeeren („Mitfavorit“), die ihnen vor dem Saisonstart zuteil wurden, nicht gerecht werden. In der Folge kam es zur Trennung von Trainer Björn Hartwig. Sein Nachfolger wurde mit Alpar Jegenyes ein Vorgänger und intimer Kenner des Telgter Handballs. „Uns ist es egal, wer bei denen auf der Bank sitzt“, sagt Fröbel: „Wenn wir unsere Leistung bringen, gewinnen wir auch.“



Den Verler Trainer kümmern die Telgter Befindlichkeiten umso weniger, als er sich am Hinspiel orientiert. „Telgte hat da nach einer brutal guten 1. Halbzeit schon mit 14:8 geführt, aber wir haben die Partie noch zu einem 24:23-Sieg umgebogen.“ Für Thomas Fröbel ist diese Willensleistung „wegweisend für den Saisonverlauf“ gewesen. Während Tim Reithage (Knieverletzung) auf jeden Fall fehlt, gibt es noch Sorgen um Thilo Vogler und Eicke Voss (Grippe).

TV Verl Smartphoneapp

Handballfans erhalten alle Infos zu den Spielen, Veranstaltungen und Berichte direkt aufs Handy. Jetzt die App der TV Verl Handballer laden!


     

TV Verl Handballabteilungsapp    

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 122 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang