Der Trainer leitet daraus keine Favoritenstellung ab

Vielversprechender Auftakt
Von Uwe Kramme

Verl. Die A-Jugend-Handballerinnen des TV Verl sind am Sonntag mit einem verdienten 31:23-Sieg gegen die DJK Everswinkel in die Aufstiegsrunde zur Bundesliga gestartet. So sehr sich Hendryk Jänicke auch über die starke Leistung seines Teams freute, eine Favoritenstellung mochte er aus ihr nicht ableiten. Der Coach der 16 bis 18 Jahre alten Verler Handballerinnen sprach lediglich von einem ersten Schritt zum großen Ziel: „Die HSV Minden und der TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck sind Gegner auf Augenhöhe, und den Lüner SV kann ich überhaupt noch nicht einschätzen.“


Zufrieden registrierte Jänicke am Sonntag jedoch schon mal, dass sich die intensive Vorbereitung auf die Aufstiegsrunde gelohnt hat. Die Spielerinnen präsentierten sich in einer guten physischen Verfassung, und das Mannschaftsspiel funktionierte schon wieder. „Selbstverständlich ist das keineswegs, denn die Mädchen hatten schließlich wegen der Corona-Zwangspause seit fast einem Jahr kein Pflichtspiel mehr bestritten“, umriss der Coach die Probleme, die er zusammen mit Ruben Voßhans seit Anfang Juni, seit Handball-Training wieder möglich ist, lösen musste.

Bis zum 10:10-Zwischenstand in der 15. Minute verlief die Partie gegen die DJK Everswinkel ausgeglichen. „Dann haben wir angefangen, in der Abwehr die Zweikämpfe anzunehmen und die Durchbrüche der Gäste zu verhindern“, berichtet Jänicke. Angetrieben von Ilka Habig, die der Verler Coach aus der „sehr guten Mannschaftsleistung“ heraushob, setzten sich die Gastgeberinnen bis zur Pause bereits auf 19:12 ab. Anschließend brannte nichts mehr an, obwohl Jänicke die Überlegenheit nutzte, um munter zu wechseln.

Das nächste Spiel bestreitet der TV Verl am Mittwoch beim TuS 97 in Bielefeld-Jöllenbeck (Anwurf: 19.30 Uhr). Weiter geht es dann am 15. August mit dem Heimspiel gegen Minden und am 17. August mit dem Gastspiel in Lünen. Der Gruppensieger steigt direkt in die höchste deutsche Nachwuchsklasse auf. Der Gruppenzweite bestreitet ein Entscheidungsspiel gegen den Rangzweiten der Aufstiegsrunde Rheinland.

TV Verl: Heitmeier – Gerloff (1), Hermann (1), Pepping (3), Brüning, Habig (12/5), Olbina (1), Busert (4), Hoelz (4), Primorac, Bartel, Poon (2), Thiele (1).

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 124 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang