Verl (zog). Wenn schon, denn schon. Gleich im ersten Spiel der Bundesliga-Vorrunde treten die A-Jugendhandballerinnen des TV Verl am Samstag um 14 Uhr beim aktuellen deutschen Meister HC Leipzig an. Und damit das Gastspiel in der Brüderhölle genannten Sporthalle an der Brüderstraße nicht nur sportlich unvergessen bleibt, macht sich das Team mit Trainern und Betreuern schon am heutigen Freitag auf den Weg in die sächsische Metropole.

Chancen rechnen sich die von Hendryk Jänicke und Ruben Voßhans trainierten Spielerinnen nicht aus, wollen dafür aber versuchen, den HC Leipzig, der auch in dieser Saison mit zu den Favoriten auf den DM-Titel zählt, etwas zu ärgern oder vor die ein oder andere ungewohnte Aufgabe zu stellen. „Die Mädels wollen aber auch genießen, dass sie vielleicht gegen die ein oder andere künftige Bundesliga- oder auch Nationalspielerin antreten. Wir freuen uns alle auf das Wochenende“, sagt Jänicke. So ist am Samstag nach dem Spiel noch ein Teamduell geplant und danach wird sicherlich noch nicht zur Bettruhe gerufen. Am Sonntag geht es zurück nach Ostwestfalen.


„Es fahren alle Spielerinnen, die die Quali gewonnen haben mit, aber zwei können nicht eingesetzt werden“, muss Jänicke auf Patricia Primorac (Bänderriss im Sprunggelenk) und Lina Bartel (muss nach Krankheit noch Antibiotika nehmen) verzichten. Damit sind beide Außenpositionen nur einfach besetzt.

Überraschend ist der Kader seit der erfolgreichen Quali im August noch um zwei Neuzugänge verstärkt worden. Eine ist erst vor wenigen Tagen für den A-Kader der mazedonischen A-Jugend-Nationalmannschaft nominiert worden. Sie heißt Mila Peshikj, ist mit ihrer Familie im Sommer nach Ostwestfalen gekommen und hat sich der HSG Gütersloh angeschlossen. HSG-Frauentrainer Bobi Binov spricht die Landessprache und hat sich darum gekümmert, dass die Kreisläuferin spielberechtigt ist. Mit einem Gastspielrecht darf Mila Peshikj nun sowohl für das Frauen-Bezirksligateam in Gütersloh als auch für den TV Verl in der A-Jugend spielen. „Sie ist gut, talentiert und hat eine Körperlichkeit, die viele meiner Spielerinnen nicht haben“, freut sich Jänicke über die 17-Jährige, die sich vorerst auf englisch verständigt.

Ebenfalls mit einer doppelten Spielberechtigung für die Bundesligaspiele wird Ece-Nur Gencer (Union Halle) das Verler Torwartduo Johanna Heidmeier und Sophie Börschel ergänzen. „Ece ist noch B-Jugendliche und gehört da zu den Besten ihres Jahrgangs“, sagt Jänicke.



Hintergrund

Dass die Verler Handballerinnen den deutschen Meister in ihrer Vorrundengruppe haben, verdanken sie auch dem Modus dieser Bundesliga-Spielrunde. Die acht Gruppen setzen sich zusammen aus je einem gesetzten Viertel- und einem Achtelfinalisten des Vorjahres. Dazu kommen zwei Teams, die sich in der Qualifikation durchgesetzt haben. Das ist in der Verler Gruppe 3 der Nordrhein-Qualifikant TuS Königsdorf. Der TV Aldekerk 07 hat es in der vorigen Saison bis ins DM-Achtelfinale geschafft.

Nach dem Leipzig-Gastspiel freut sich der TV Verl auf zwei Heimspiele, und zwar am 24. Oktober gegen Aldekerk und am 30. Oktober gegen Königsdorf. Die beiden Tabellenersten der dann beendeten Vorrunde stehen im DM-Viertelfinale, der Tabellendritte ist für den DHB-Pokal qualifiziert, die Vierten scheiden aus.

Platz drei hat sich das Verler Team, das zudem ab November in der Oberliga Westfalen um Punkte spielt, zum Ziel gesetzt. Und natürlich wollen die Verlerinnen, die ja schon im Vorjahr in der Vorrunde mitgespielt haben, diesmal den ersten Bundesligasieg der Vereinsgeschichte und im Handball-Südkreis landen.

Information

Aktuelle Informationen rund um die Handballabteilung des TV Verl


 

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 402 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang