Verl (hcr). Am kommenden Sonntag wollen die A-Jugendhandballer vom TV Verl die Trendwende schaffen. Doch beim TuS Bielefeld-Jöllenbeck hängen die Trauben hoch für den heimischen Oberligisten. Wenn die Bielefelder ihr Potenzial abrufen, gehören sie für TVV-Trainer Heinz-Josef Wöstemeier in den oberen Tabellenbereich: „Jöllenbeck hat viel Qualität, zwei top Torhüter. Aber sie sind auch launisch.“ Aus insgesamt drei Duellen in Aufstiegsrunde und Vorbereitung kennen sich die Teams gut. Entsprechend gezielt konnte trainiert und einstudiert werden. „Unsere Chance bekommen wir, wenn wir an unsere Leistungsgrenze gehen und auf dem Punkt da sind“, sagt Wöstemeier. Nach drei Pleiten und dem Abrutschen ans Tabellenende leistete der TVV-Trainer etwas Aufbauarbeit, sprach seinen Jungs Mut zu: „Die Köpfe müssen oben sein, damit die Lockerheit zurückkehrt.“ Körperlich sind die Verler gegen den zumeist älteren Jöllenbecker A-Jugendjahrgang unterlegen.

Termine


Fr., 14.12.2018
Anwurf 20.00 Uhr
Herren Landesliga

1. Herren gg. Steinhagen II

Sa., 15.12.2018
Anwurf 18.00 Uhr
Damen Oberliga

1. Damen gg. Minden-Nord




Schiedsrichter-Anwärter-Lehrgang
Termin Februar 2019

TV Verl-Smartphoneapps

Handballfans erhalten alle Infos zu den Spielen, Veranstaltungen und Berichte direkt aufs Handy. Jetzt die Apps der TV Verl Handballer laden!


     

Abteilungsapp     1. Damen-App

AUBI-Plus

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen und Studium

Suchmaschine AUBI-Plus
AUBI-Plus-Homepage

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 206 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang