+++ WICHTIGE INFORMATION +++

+++ Spielbetrieb- und Zuschauerkonzept TV Verl Handball +++

Der TV Verl hat unter Berücksichtigung aller coronabedingten Vorgaben ein Konzept für die Durchführung von Handballspielen in den Sporthallen Verl erarbeitet.

Wir bitten alle Zuschauer, Helfer, Spieler, Schiedsrichter, Eltern, Fahrer etc., sich dieses Konzept durchzulesen und sich an den Spieltagen genau an das Konzept zu halten, damit wir in dem Rahmen, in dem wir uns "bewegen dürfen", Spiele durchführen können.

Vielen Dank für Ihr und euer Verständnis.

SPIELBETRIEBS- UND ZUSCHAUERKONZEPT TV VERL HANDBALL - PDF

 

Verl (gl). Das ist bitter, weil unglaublich knapp: Mit der Bundesliga wird es nach den ersten beiden Aufstiegsspielen nichts mehr für die Handball-A-Jugend des TV Verl.

Nach der 26:30-Heimniederlage nach 14:13-Pausenführung gegen die TSG Altenhagen-Heepen waren die Chancen auf den Sieg in der Dreiergruppe bereits am Freitag auf ein geringes Maß gesunken.

Doch am Samstag verlor Bielefeld gegen den Nachwuchs des Zweitligisten ASV Hamm mit 27:31 und eröffnete der Mannschaft von Timon Kreft damit im letzten Spiel am Sonntag in Hamm wieder die Chance auf den Gruppensieg. Ein Sieg mit fünf Toren Vorsprung hätte für die Verler das Erreichen der zweiten Runde gesichert.

Und diesen Vorsprung hatte der TVV kurz nach Wiederanpfiff beim 17:12 (33.) geschafft. Beim 26:18 (48.) lagen die Gäste in Hamm sogar mit acht Treffern vorn.


Dramatisch wurde es in der Schlussphase, denn 17 Sekunden vor Schluss verkürzte der Zweitliganachwuchs auf 30:26, der letzte Verler Angriff landete drei Sekunden vor Ende im Abwehrblock.

So hatten am Ende alle drei Mannschaften 2:2-Punkte und ein ausgeglichenes Torverhältnis zu Buche stehen. Das war bei Bielefeld und Hamm sogar mit 57:57 identisch; beim TV Verl lautet die Torbilanz 56:56. „Letzten Endes hat uns ein Tor gefehlt. Und für mich waren wir von den drei Teams sogar das beste. Doch Nuancen haben den Ausschlag gegen uns gegeben“, bilanzierte Timon Kreft enttäuscht, nicht ohne ein Lob für Torwart Moritz Katzer hinterherzuschicken: „Das war die beste Torwartleistung, die ich von einem Jugendspieler gesehen habe.“

TV Verl Smartphoneapp

Handballfans erhalten alle Infos zu den Spielen, Veranstaltungen und Berichte direkt aufs Handy. Jetzt die App der TV Verl Handballer laden!


     

TV Verl Handballabteilungsapp    

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 138 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang