Verl (zog). Sie haben nach einer kurzen Unterstellpause sogar draußen im Gewitter mit klatschnassen Bällen trainiert, sind im Lockdown zweimal in der Woche je fünf Kilometer gelaufen, bis am Ende 2000 Kilometer „auf dem Tacho“ standen. Sie haben in der Vorbereitung auf diese Saison unter anderem an drei Wochenenden freitags, samstags und sonntags trainiert und sich dabei überkreislich mit so namhaften Gegnern wie LIT Tribe, TSG Altenhagen-Heepen und TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck gemessen.

Und dabei ist die Handball-D-Jugend des TV Verl zu einer genauso verschworenen Einheit wie spielstarken Mannschaft zusammengewachsen, die die ersten vier Saisonspiele in der Kreisliga jeweils hoch (und zwar mit 25:3, 43:13, 22:8, 24:18) gewonnen hat. Und das bis auf drei „alte Hasen“ durchweg mit Spielern des jüngeren Jahrgangs.

Für diesen gewaltigen Leistungssprung, beruhend auf viel Motivation, Bereitschaft, einem guten Verständnis untereinander und tadelloser Einstellung ist die Handball-D-Jugend nun zur „Mannschaft des Jahres“ (in diesem Fall sogar der Jahre 2019 und 2020) des TV Verl gewählt geworden – wohlgemerkt des Gesamtvereins und nicht nur der Handballabteilung.

„Wir sind mega stolz auf euch“, sagte Margret Pollmeier aus dem TVV-Vorstand in ihrer Laudatio, als die jungen Handballer bei einem Heimspiel der ersten Mannschaft vor stattlicher Tribünenkulisse geehrt wurden.

Trainiert wird die Mannschaft von Karina Wimmelbücker. Die ehemalige Trainerin des Frauen-Oberligateams beendete ihre „Bankpause“, als Fritz Werneke zur Saison 2019/20 aufgrund des starken Zulaufs Unterstützung bei der E-Jugend suchte. Schnell wurden aus einer Mannschaft zwei und nach der Vizemeisterschaft in der E-Jugend blieben trotz aller Corona-Unterbrechungen und Einschränkungen alle Spieler bei der Stange.

Darunter mit Yannik Wimmelbücker auch der Sohn der Trainerin, die als Spielerin lange Jahre zu den besten Oberligatorhüterin zählte. Und auch Papa Nico hat für den TV Verl und die HSG Rietberg-Mastholte lange Zeit die Hand am Ball gehabt.

„Jungs zu trainieren, war neu für mich. Aber die sind unheimlich motiviert und haben sehr viel Spaß. Genau wie ich“, sagt Karina Wimmelbücker.
Zum Team gehören: Raphael Ewert, Henri Fiekens, Silas Heidmeier, Nico Hermwille, Paul Hosfeld, Moritz Klein, Noah Palsherm, Ole Rodehutskors, Linus Roesner, Finn von Hoff, Yannik Wimmelbücker

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 95 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang