Verl (zog). Nach der mit zwei Niederlagen in Folge verspielten Titel- und Aufstiegschance hat die zweite Mannschaft des TV Verl in der Frauenhandball-Landesliga wieder gewonnen. Und mit 34:16 (18:6)-Toren über das HT SF Senne gleich einen Kantersieg gelandet.

„Wir haben ein paar Minuten gebraucht und uns dann gegen einen personell geschwächten Gegner in einen Rausch gespielt“, sagte Trainer Lars Jogereit. „Und wir haben 60 Minuten lang durchgezogen, was den Sieg auch in der Höhe verdient macht“, so der Trainer. Da dürfte sich die ein oder andere Spielerin etwas Frust von der Seele geworfen haben.

Die Gründe für den Leistungsknick, konnte der Trainer auch mit zeitlichem Anstand nicht erklären: „Es waren zwei Spiele ohne Harz, aber das soll nicht als Entschuldigung gelten.“

Gegen Rietberg-Mastholte reichten selbst 16 Minuten ohne Gegentor nicht, um den 9:17-Rückstand nach völlig missratener erster Halbzeit noch auszugleichen. In Detmold stimmte bei einem unangenehm zu spielenden Gegner die Einstellung nicht. „Jetzt hat die Mannschaft die passende Reaktion gezeigt. Tabellenplatz zwei wollen wir nicht mehr abgeben“, umreißt Lars Jogereit das Ziel für den Saisonendspurt.

Auffällig beim Sieg über Senne war die ausgeglichene Torstatistik mit vier Spielerinnen mit je fünf Treffern.

Social Media

Dein Outfit

Information

Aktuelle Informationen rund um die Handballabteilung des TV Verl


 

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 122 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang