Verl (lun). Die Oberliga-Handballerinnen des TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck sind bei ihrem Saisonauftakt gegen LIT Tribe mächtig unter die Räder gekommen, haben 15:38 verloren. Hendryk Jänicke, Trainer des TV Verl, sieht darin aber keinen Freifahrtschein für sein Team.

„Bielefeld kann definitiv mehr und wird das im ersten Heimspiel gegen uns zeigen wollen“, ist sich Jänicke sicher und folgert: „Wir stellen uns auf eine ganz schwere Partie ein.“Auf eine Personalie kann sich sein Team aber schon gut vorbereiten: Pia Laker ist vor der Saison vom TVV nach Bielefeld gewechselt. „Wir wissen, wo ihre Stärken liegen und wie sie spielt“, unterstreicht Jänicke. Abseits davon ist für für den Verler Chef an der Seitenlinie wichtig, dass sich seine Mannschaft auf ihr eigenes Spiel konzentriert. Denn beim 27:23-Auftaktsieg über Brockhagen hat ihm die Abstimmung innerhalb der Abwehr noch nicht gefallen.

„Das muss besser werden, damit es uns nicht zum Verhängnis wird“, weiß Jänicke. Abgesehen von Michelle Osmers (privat verhindert) sind alle Verlerinnen fit. Muriel Masur und Dana Olbina (eigene A-Jugend) werden den TVV verstärken.

TV Verl Smartphoneapp

Handballfans erhalten alle Infos zu den Spielen, Veranstaltungen und Berichte direkt aufs Handy. Jetzt die App der TV Verl Handballer laden!


     

TV Verl Handballabteilungsapp    

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 139 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang