+++ WICHTIGE INFORMATION +++

+++ Der Handballverband Westfalen beendet die Saison 2019/2020 +++

Durch die Beendigung der Saison 2019/2020 stehen unsere 1. Herren als Meister und damit als Aufsteiger in die Verbandsliga fest.

Auch wenn die Umstände schöner sein könnten, möchten wir Thomas Fröbel und Robert Voßhans, sowie dem Meisterteam der 1. Herren, zu einer echt starken Saison gratulieren und wünschen für die neue Saison (nicht nur der Mannschaft) alles Gute!

Ausserdem schaffen damit alle (!) unsere Teams den Klassenerhalt. Wie und wann die Vorbereitung und die neue Saision starten, werden die nächsten Wochen zeigen.

Wir hoffen, wir sehen uns bald gesund und munter in der Sporthalle Verl!

Hier eine aktuelle Meldung des Handballverbands Westfalen zum (vorraussichtlichen) Start der Saison 2020/2010:

https://www.handballwestfalen.de/aktuelles/news-detail/news/die-handballsaison-2020-2021-startet-im-oktober/

Beim 2. Salming-Cup der Handballer in Verl mischt erstmals auch TuS N-Lübbecke mit


Verl(WB). Viel Lob heimste Ausrichter TV Verl für die gelungene Premiere des Salming-Handball-Cups 2017 ein. Gleichwohl ließ Andreas Guntermann lange Zeit offen, ob es eine Fortsetzung des Events geben würde. »Schließlich erfordert eine solche Veranstaltung organisatorisch einen Riesenaufwand«, gab der zunächst noch skeptische TVV-Abteilungsleiter zu bedenken. Auch hätte sich Guntermann mehr Zuschauer gewünscht.

Doch jetzt steht fest: Der vom schwedischen Sportausrüster Salming gesponserte Cup wird fortgesetzt – in einer erneut starken Besetzung: Mit TBV Lemgo, Vorjahressieger MT Melsungen und erstmals TuS N-Lübbecke werden vom 26. bis 28. Januar 2018 gleich drei Bundesligisten in der Verler Halle aufkreuzen. Dazu gesellt sich das erstklassige Schweden-Duo Hammarby IF HF (mehrfacher Landesmeister) und Redbergslids IK. Letzterer Klub, auch die »Weißen Eleganten« genannt, war schon bei der Premiere dabei.

Wenngleich Redbergslids nicht der Sprung ins Finale gelang, so spielten sich die Skandinavier mit ihrem attraktiven Handball in die Herzen des Publikums. Das illustre Feld der zweiten Auflage komplettieren die Zweitligisten Bergischer HC und TV Emsdetten sowie eine OWL-Auswahl. Im Rahmen des Cups wird auch eine OWL-Mini-EM (E-Jugend) ausgetragen.


Florian Kehrmann hält den Zeitpunkt des Turniers für optimal. »Weil es gegen Ende der Vorbereitungsphase für den zweiten Saisonteil stattfindet, lässt sich hervorragend feststellen, wo die eigene Mannschaft leistungsmäßig steht. Zumal im Gegensatz zu vielen anderen Turnieren in Verl über volle 60 Minuten gespielt wird«, sagt der Trainer des TBV Lemgo, der nach dem 1. Salming-Cup mit den Lippern den Klassenerhalt schaffte. Die damaligen Teilnehmer Melsungen, Bergischer HC und Emsdetten konnten in der Rückrunde punktemäßig ebenfalls kräftig zulegen. »Deshalb heißt auch unser Slogan: ›In Verl gut trainiert«, merkt Andreas Guntermann schmunzelnd an.

Für Ex-Nationalspieler Kehrmann, von 1999 bis 2014 für den TBV als Spieler aktiv, gibt es noch weitere gute Gründe, beim Ölbachstadt-Event mitzumachen. »Tolle Organisation, starke Gegner und prima Atmosphäre. Außerdem haben es unsere Fans nicht weit«, zählt der 40-Jährige auf. Eine Saison-Prognose bezüglich seines Teams ist ihm nicht zu entlocken, dazu sei es noch zu früh. Mit Druck könne Kehrmann gut umgehen: »Auch im Abstiegskampf habe ich immer die Ruhe bewahrt.« Er halte es wie Bayern Münchens Coach Carlo Ancelotti. der nach dem 0:4 gegen AC Mailand kundtat: »Wenn ich jetzt Druck hätte, wäre ich zu Saisonbeginn tot.« Derweil räumt Salming-Repräsentant Thomas Berg dem Cup und auch Florian Kehrmann eine dauerhafte Perspektive ein. »Wenn es hier die zehnte Auflage gibt, wird ›Flo‹ schon 15 Jahre TBV-Trainer sein«, scherzt Berg auf der gestrigen Pressekonferenz in den Räumen von »Sportlife«.

TV Verl Smartphoneapp

Handballfans erhalten alle Infos zu den Spielen, Veranstaltungen und Berichte direkt aufs Handy. Jetzt die App der TV Verl Handballer laden!


     

TV Verl Handballabteilungsapp    

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang