Frauenhandball: Oberliga-Absteiger TV Verl verabschiedet sich mit einem Sieg.

Verl (gwi). Die Saison war durch den vorzeitig feststehenden Abstieg längst gelaufen, doch mit immerhin zwei Siegen verabschieden sich die Handballfrauen des TV Verl aus der Oberliga. Zum Schluss gab es noch einmal ein 39:21 (18:13) gegen TuRa Halden Herbeck, die damit zum Saisonende das Schlusslicht der Abstiegsrunde wurden.

„Wir haben noch einmal gezeigt, dass wir Handball spielen können“, sagte Trainer Simon Dreier, dem die Feierlaune aber schon bei den Verabschiedungen vor der Partie vergangen sein dürfte. Sieben Spielerinnen sagten Tschüss, recht kurzfristig rückte mit Marie-Sophie Weitzel noch eine weitere Leistungsträgerin des aktuellen Teams in den Kreis der Abgänge. Daneben erhielten Johanna Tölke, Muriel Masur, Lena Tenzler, Dana Olbina, Carlotta Busert und Charlotte Brüning ihren Schlussapplaus.

Im Spiel trugen sich dann sämtliche Feldspielerinnen in die Torschützenliste ein. „Die Niederlage im Hinspiel dort ohne Harz mit 21:28 haben wir damit relativiert“, zeigte sich Dreier erleichtert, denn „wir haben wenigstens die Rote Laterne abgegeben“.

Wie es beim Absteiger weitergeht, ist noch offen. Dreier versicherte, dass es potenzielle Zugänge gebe, konnte aber noch keine Namen verraten.

TVV: Tölke – Fortmeier (4), Foede (1), Weitzel (4), Brüning (1), Olbina (5), Masur (3), Tenzler (4), Busert (4), Hoelz (1), Poon (5/2), Pepping (4), Dreier (3).

Social Media

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 59 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang