Handball-Verbandsliga

Verl (geis). Die Stimmung bei den Handball-Frauen des TV Verl ist gut. Dazu gibt es auch allen Grund, schließlich gewann der Verbandsligist seine vergangenen beiden Partien und konnte in der Tabelle einen guten Sprung machen. „Die Tendenz ist durchaus positiv“, sagt auch Trainer Simon Dreier, um dann stolz festzustellen: „Die letzten Ergebnisse zeigen, dass das, was wir im Training machen, genau der richtige Weg ist.“

Geht es nach Dreier, so setzt der TV Verl den besagten Positivtrend auch am Samstag um 19 Uhr in der heimischen Sporthalle an der St.-Anna-Straße fort. Dann empfangen die Verlerinnen das Team des TSV Oerlinghausen, das zuletzt zwei Niederlagen in Serie erlitt. „Bei ihnen läuft es genau entgegengesetzt“, sagt Simon Dreier. „Trotzdem haben sie eine gute erste Sieben. Wir sollten Oerlinghausen daher nicht unterschätzen.“

Es gelte insbesondere die wurfgewaltigen Rückraumspielerinnen in den Griff zu bekommen. Gelingen soll das mit eigenem Tempospiel, verrät der Übungsleiter den Matchplan. Gleichzeitig hofft Simon Dreier darauf, dass sein Team durch die kleine Siegesserie erheblich mehr Selbstbewusstsein an den Tag legt, als die Gegnerinnen. Seine Verlerinnen seien in jedem Fall hoch motiviert, den aktuellen Positivtrend auch am Samstag fortzusetzen.

Social Media

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 83 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang