Handball: Verbandsligafrauen des TV Verl erwarten in Steinhagen schweres Kreisderby.

Verl (kra). Der längsten Auswärtsfahrt in dieser Verbandsligasaison folgt für die Handballerinnen des TV Verl eine der kürzesten. Nach Wettringen müssen sie am morgigen Sonntag nach Steinhagen. „Die Fahrerei fällt weg, aber sportlich leichter wird es für uns nicht“, stellt Simon Dreier fest. „Denn die Spielvereinigung hat deutlich mehr drauf, als es ihr achter Tabellenplatz vermuten lassen würde“, bekundet der Verler Coach seinen Respekt vor dem Kreisrivalen. Mit 4:8 Punkten liegen die Steinhagenerinnen drei Zähler hinter dem mit 7:5 Punkten auf Rang sechs notierten TV Verl auf Platz acht.

Dreier kündigt zwar gleichwohl zuversichtlich an: „Wir wollen uns für die viel zu deutliche 18:28-Niederlage beim Tabellenzweiten Wettringen rehabilitieren.“ Aber ein gehöriger Teil des Gesprächs vor dem von ihm erwarteten „Kampf- und Tempospiel“ dreht sich um die schwierigen Voraussetzungen.

„Wir konnten unter der Woche wegen einiger Erkältungen und Verletzungen nicht optimal trainieren.“ Definitiv ausfallen würden weiterhin Franziska Springer und Ellen Poon sowie zusätzlich Theresa Korek.

Aufgefüllt werden sollen die gelichteten Reihen mit Handballerinnen aus der A-Jugend und der spielfreien Landesligareserve. „Das wir diese Möglichkeit haben, ist ein ganz großer Vorteil im Vergleich zu vielen Konkurrenten“, räumt Dreier ein.

Social Media

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 459 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang