Verl (zog). Mit einem 28:26 (11:11)-Sieg verabschiedete sich das Frauenhandball-Verbandsligateam des TV Verl am Donnerstag vom Heimpublikum. „Die Leistung war sogar gefühlt schlechter als bei unseren beiden vorherigen Niederlagen gegen die Topteams Wettringen und Petershagen“, sagte Trainer Lars Jogereit.

Beim 13:18 lagen die Verlerinnen in der 39. Minute deutlich in Rückstand. Am Ende war es die mit Wiederanpfiff konsequent angewendete Taktik mit siebter Feldspielerin, die die Partie gegen den Tabellennachbarn noch kippte. Danach gab es ein Buffet für alle im Saisonverlauf eingesetzten Spielerinnen, dazu gesellten sich auch Simon Dreier, der die Mannschaft bis Januar trainiert hatte, und seine bis dahin auch für den TVV (und jetzt in Brockhagen) spielende Frau Pia. „Die jungen Spielerinnen haben viele Einsatzzeiten bekommen, das wird sich auf Dauer auszahlen“, übergibt Jogereit dem künftigen Trainer Matthias Foede ein Team mit Perspektive. Abgänge hat der regelmäßig mit A-Jugendlichen ergänzte Kader nicht zu verzeichnen.

Am heutigen Samstag endet die Saison für den TV Verl mit dem Auswärtsspiel bei Union Halle.
TV Verl: Gencer/Springer – Hermann (2), Mersch (2), Hölz (3), Korek (2), Hollmann, Poon (5), Pepping (6), Meierfrankenfeld, Scheck (6/3), Görlich, Bergmann (2)

Social Media

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 38 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang