Verl (zog). Für die Verler Oberligahandballerinnen war die Schlussphase der Auswärtspartie gegen den HC Tura Bergkamen am Samstag ein Déjà-vu-Erlebnis zum Unentschieden gegen Hahlen in der Vorwoche – nur mit diesmal positivem Ausgang. Denn diesmal verwertete Lara Blumenfeld den von Josi Löbig wenige Sekunden vor dem Abpfiff geworfenen langen Ball mit der Schlusssirene zum 30:29 (16:15)-Siegtreffer.

Erneut hatten die Verlerinnen in einer stets ausgeglichenen Partie, in der sie nur einmal mit vier Toren vorne lagen (26:22, 52. Minute), wenige Sekunden vor dem Abpfiff den Ausgleich kassiert. Doch die mit zwölf Treffern (Blumenfeld) sowie elf Toren (Löbig) überragenden TVV-Spielerinnen machten in der letzten Sekunde den Sieg für ihr Team perfekt. Eine entscheidende Stütze war auch Torfrau Mareen Stüker mit vielen (auch von Außen) gehaltenen Bällen.

„Alle Spielerinnen haben viel besser gespielt als beim 34:34 gegen Hahlen“, lobte Trainer Falk von Hollen die Leistung im letzten Spiel des Jahres.

Das mit nur acht Feldspielerinnen angereiste Verler Team ließ die favorisierten Gastgeberinnen mit gut eingestellter Abwehr nicht ins Spiel kommen. Und bei Ballverlust verhinderten die Verlerinnen mit gutem Rückzugsverhalten so manchen Gegentreffer.

TV Verl: Stüker – Hayn (3), Habig (2), Petschat, Blumenfeld (12/1), Löbig (11/2), Laker, Werneke (1), Zimmermann (1)

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 157 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang