Verl (zog). Im letzten Saisonspiel wird deutlich, dass die Oberliga-Frauenmannschaft des TV Verl vor einem Umbruch steht. Denn vor dem Heimspiel gegen den PSV Recklinghausen (Samstag, 16 Uhr) werden gleich vier Handballerinnen, darunter mit Torfrau Mareen Stüker und Haupttorschützin Theresa Hayn zwei langjährige Leistungsträgerinnen, verabschiedet. Auch Außenspielerin und Physiotherapeutin Sabrina Petschat hört auf.

Noch nicht lange steht fest, dass die erst zu Saisonbeginn vom TSV Oerlinghausen gekommene Maren Hoschek das Oberligateam mit unbekanntem Ziel ebenfalls verlässt. „Ja, das ist ein Substanzverlust, der uns an einigen Stellen weh tut, aber wir haben ja auch schon ersatzweise neue Spielerinnen verpflichtet“, sagt Trainer Hendryk Jänicke.



Das sind vom Verbandsligaabsteiger HSG Rietberg-Mastholte Michelle Osmers (17) und Nina Strohmeier, die bereits in den vergangen Spielen eingesetzte Merle Berg (18, HB Bad Salzuflen) und Lara Blumenfeld (26), die es nach einem ruhigeren und vom Landesligaaufstieg gekrönten Jahr in der zweiten Verler Mannschaft nun wieder wissen will.

„Uns fehlt langjährige Erfahrung, aber wir werden eine junge Mannschaft mit Perspektive haben“, sieht Jänicke eine Hauptaufgabe für die Spielzeit 2019/20 darin, vor allem das Abwehrspiel an den neuen Kader anzupassen. Weil Tessa Hayn im Innenblock wegfällt, aber insgesamt mehr Spielerinnen zur Verfügung stehen, werden die Verlerinnen eine offensive Variante (wie das 3:2:1 oder ein 4:2) trainieren, um mehr Druck auf den gegnerischen Angriff auszuüben und mehr ins Gegenstoßspiel zu kommen.

Noch kein Ersatz wurde auf der Torhüterposition gerufen, wo „Keks“ Stüker in den vergangenen zwei Jahre einzige Torfrau war und so manchen Punkt rettete. „Wir sind mit drei Torhüterinnen im Gespräch“, berichtet Jänicke.

Im Spiel gegen den starken Aufsteiger PSV Recklinghausen erwartet Jänicke von seiner Mannschaft noch einmal 60 Minuten Vollgas: „Wenn wir alles geben, bin ich zufrieden, gleich, was dann auf der Anzeigetafel steht.“

Termine

Informationen folgen


 

Information

TV Verl Smartphoneapp

Handballfans erhalten alle Infos zu den Spielen, Veranstaltungen und Berichte direkt aufs Handy. Jetzt die App der TV Verl Handballer laden!


     

TV Verl Handballabteilungsapp    

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

AUBI-Plus

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen und Studium

Suchmaschine AUBI-Plus
AUBI-Plus-Homepage

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 242 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang