TV Verl: zum Abschied Sieg für Esken und Friedrichs

Verl(WB). Gleich zwei Polizistinnen gehen vorgestern für den Frauen-Oberligisten TV Verl zum letzten Mal auf Handball-Streife: Torhüterin Judit Esken und Feldspielerin Dana Friedrichs verabschieden sich mit einem 35:24 (16:10)-Sieg gegen den Königsborner SV.

Beide haben gemeinsam ihre mehrjährige Ausbildung absolviert, beide werden am 1. September ihren Dienst als künftige Kommissarinnen antreten. Weil das Duo noch nicht weiß, welcher Wache es innerhalb Nordrhein-Westfalens zugeteilt wird, ist der zumindest vorläufige Abschied aus Verl unvermeidbar.

»Aber mein Spielerpass bleibt hier«, versichert Judit Esken, die gern weiter am Ball bleiben möchte. Voraussetzung: Ihr Beruf mit wechselndem Schichtdienst müsse sich mit dem Sport zeitlich vereinbaren lassen. »Entweder ganz oder gar nicht«, gibt es für die 21-Jährige keine Kompromisse. Wenn es sich einrichten lässt, möchte auch die vor zwei Jahren aus Altenhagen zum TVV gestoßene Dana Friedrichs dem Handball treu bleiben.

Für die Polizei-Laufbahn hat sich die 23-Jährige entschieden, »weil das kein Schreibtisch-Job ist und ich es viel mit Menschen zu tun habe«. Neben Esken und Friedrichs verabschiedet Abteilungsleiter Andreas Guntermann vor dem finalen Anwurf auch Lisa-Marie Oevermann (wahrscheinlich beruflich nach Frankreich) sowie Katrin Hildebrand (Karriereende nach mehreren Kreuzbandrissen).

Bei ihrer letzten Handball-Streife werden die Polizeidamen und ihre Mitstreiterinnen kaum gefordert. »Wir sind zu leichten Toren gekommen, weil der Gegner oft nicht zurücklaufen wollte«, möchte Trainer Falk von Hollen den lockeren Sieg nicht überbewerten. Der Coach nutzt das Match zum Experimentieren, variiert in der Abwehr und lässt auf der Mittelposition kräftig rotieren. Auf der dürfen sich Chiara Zanghi, Josi Löbig und Lara Blumenfeld abwechselnd versuchen, wobei die flinke Chiara den besten Eindruck hinterlässt. Mit Standing Ovations der fast komplett anwesenden zweiten Mannschaft wird dem Oberligateam nach Spielende ein stimmungsvolles Finale bereitet. Inklusive Bier und Bowle, die Caro Tegeler und Hannah Rotgeri-Nunnemann angerührt haben. Beide werden übrigens zum zweiten Mal Mama. Schon wieder Nachwuchs für den TV Verl!

TVV: Esken/Stüker - Hayn (6), Zanghi (5), Petschat (1), Hildebrand (4/4), Blumenfeld (4), Löbig (3), Friedrichs (6), Niklaus, Werneke (1), Zimmermann (5).

Social Media

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 199 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang