Verl (zog). Die fünfwöchige Pflichtspielpause endete für Handball-Verbandsligist TV Verl gestern Abend im Kreisderby bei der TG Hörste mit einer 24:29 (14:16)-Niederlage.

Die Mannschaft von Robert Voßhans verlor bereits nach vier Minuten beim Verteidigen eines Gegenstoßes Führungsspieler Thomas Fröbel, der dafür die rote Karte gezeigt bekam.

Weil sie im Angriff nicht zielführend genug spielten, lagen die Gäste von Beginn an in Rückstand. (1:5, 3:8, 5:10) und ließen dabei einige Chancen ungenutzt, die sich durch technische Fehler der Hörster ergaben.Im zweiten Durchgang war es dann im Angriff ein Zweikampf zwischen Hörstes Haupttorschützen Silvan Tarner (13/4) und dem Verler Lennart Voss (7). Durch eine willensstarke 6:0-Abwehr kämpfte sich der TV Verl zurück ins Spiel und auf 18:20, 21:23, 23:25 und 24:26 heran, Doch der Anschlusstreffer wollte nicht fallen. So jubelten am Ende die Gastgeber.

TV Verl: Greitens/Stroh – Griese, Trapphoff (4/4), Dorow, Voss (7), Wittenstein (2), Schidetzky (4), Janzen, Erichlandwehr (1), Wiese (3), Jürgenliemke, Fröbel, Vogler (3), Voßhans

Social Media

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 82 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang