Von Stefan Herzog

Verl (gl). Es gibt Geburtstage, die man nicht vergisst. So wie den von Robert Voßhans, der am Samstag 29 Jahre alt wurde. Denn seine Mannschaft machte dem Trainer des Handball-Verbandsligisten TV Verl am Ehrentag in eigener Halle vor 550 Zuschauern mit dem im zweiten Durchgang verdienten 30:21 (12:16)-Derbysieg über den TuS Brockhagen ein außergewöhnliches Geschenk. Die Frage nach der Stimmung bei der folgenden Weihnachts-, Geburtstags- und Siegesfeier dürfte sich damit erübrigt haben.

Nur noch fünf Tore gelangen den im ersten Durchgang zurecht führenden Gästen nach Wiederanpfiff. Aufgeheizt war die Atmosphäre zwischen den Nachbarn schon vor dem Anpfiff, weil die Gäste, die nach dem freiwilligen Abgang von Timo Schäfers von Lokman Direk, Thorsten Harbert und Felix Meister interimsweise trainiert wurden, das Spiel wegen vieler Ausfälle verlegen wollten.

Am Samstag standen dann doch 16 Namen auf dem Spielberichtsbogen. Und gegen die hatten die Verler so ihre Schwierigkeiten. Weil sie im Abwehrzentrum zu offen waren, kassierten die Gastgeber vom Kreis und aus dem Rückraum zu viele Gegentreffer und gerieten in Rückstand.

Das mit den Gegentreffern änderte sich nach der Pause grundlegend. Weiter im 5:1-Verbund bekam Verl die Mitte mit Thilo Vogler und Raphael Voßhans dicht. Torwart Alexander Greitens fischte sich Ball um Ball. So ging Verl nach der roten Karte (Ellbogeneinsatz) für TuS-Routinier Christan Kalms mit 20:19 in Führung.

Im Angriff drehten Alexander Wiese (11/3) in der Mitte und Lennart Voss (10) im Rückraum auf, sammelten mit jedem Treffer mehr Selbstvertrauen. Wiese wackelte die Brockhagener, denen zunehmend die Luft ausging, immer wieder aus, Voss begeisterte mit seinen Schlagwürfen.

Beim 23:21 durch den anfangs starken und dann abgemeldeten Julius Uhlmann durften die Gäste noch einmal hoffen, doch die letzten neun Treffer gingen allesamt aufs Verler Konto.

Das nächste Spiel des Tabellensechsten folgt erst am 28. Januar 2023 in Senden.

Social Media

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang