Verl (matt). Auch im vierten Spiel 2023 blieb Handball-Verbandsligist TV Verl erfolglos. Gegen den Klassenprimus aus Hörste setzte es mit 24:32 (10:16) vor heimischer Kulisse eine klare Niederlage.

Dass die TG Hörste keine Übermannschaft ist, mit dieser Einschätzung lag TVV-Trainer Robert Voßhans richtig, aber sie verfügt über mehr Konstanz über 60 Minuten als die Verler. Lediglich in der Anfangsphase der Partie bis zum 3:5 (12.) konnte Verl mithalten, als auf beiden Seiten die Abwehrreihen dominierten. Während die TG die Fehlerquote minimierte, leistete sich der TVV zu viele individuelle Fehler. Auch Neuzugang Niklas Ottofrickenstein blieb auf der halbrechten Position wirkungslos und so zog die TG auf und davon.

Die Partie war dennoch nicht gelaufen: Verl kam besser in die zweite Hälfte, ließ den Ball schneller durch die eigenen Reihen laufen und arbeitete sich durch den Treffer von Johannes Dorow auf 19:211 (43.) heran, ehe sich wieder Konzentrationsschwächen unnötige Abspielfehler einschlichen.
Hörste nutze die Verler Schwächeperiode aus und fuhr über das 20:27 (54.) einen ungefährdeten 32:24-Auswärtssieg ein, ohne allerdings spielerisch zu glänzen.

TV Verl: Greitens, Stroht - Griese 2, Fischedick 1, Trapphoff 1/1, Dorow 1, Voss 5, Wittenstein, Schidetzky 2, Erichlandwehr 2, Wiese 5, Juergenliemke, Ottofrickenstein, Vogler 5, Voßhans

Social Media

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 67 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang