Von Stefan Herzog

Verl (gl). Neben der berüchtigten Abwärtsspirale gibt es auch einen Aufwärtskick. Im Falle des Handball-Landesligisten TV Verl heißt das: Wer oben steht und einen Lauf hat, der gewinnt solche Spiele. Wer nach 5:10- und 20:22-Rückständen noch den kurz vor Abpfiff erzielten 26:25- Endstand bejubelt, der steigt am Saisonende auch auf.

Dabei wurde das Team von Robert Voßhans vom SC Münster 08, der es Anfang November als bislang einziger Gegner geschafft hatte, den TV Verl zu bezwingen, auch am Samstag voll gefordert.

Während der Tabellenführer auf fünf Spieler verzichten musste, sind die Münsteraner nach Verletzungsausfällen mittlerweile wieder komplett und so eine starke Landesligamannschaft.

Aufbauend auf der Torwartleistung von Ole Lücke und einer schnellbeinigen Abwehr setzten sich die von Kay Sparenberg trainierten Gäste auf 10:5 ab und waren nach einer Jogereit-Zeitstrafe in Überzahl. Doch der TVV traf in Unterzahl zum 6:10 und agierte fortan mit der Taktik siebter Feldspieler. So gelangen sieben Tore in Folge zum 12:10. Doch Münster hielt auch im zweiten Durchgang voll dagegen. Es ging mit wechselnden Führungen hin und her. Verl machte aus einem 20:22 ein 24:22.

In der „Crunchtime“ übernahm Lennart Voss, der vorher einige Male unvorbereitet abgeschlossen hatte, zweimal Verantwortung (14:22, 25:23). Und nachdem Mathis Griese genau eine Minute vor dem Ende mit einem Schlagwurf gescheitert war und SC-Torwart Lüke mit dem langen Ball ins leere Tor zum 25:25 ausgeglichen hatte, war Griese dann 14 Sekunden vor Abpfiff mit genau dem gleichen Wurf erfolgreich.

„Das war ein richtig guter Gegner. Bei uns addierten sich zu den technischen Fehlern 27 Fehlwürfe. Aber alle haben gekämpft. Da hat ein Reifeprozess stattgefunden“, sagte Voßhans. Dazu gehören auch die Wechselspieler wie Johannes Wittenstein mit starker Leistung im Abwehr-Innenblock.

Social Media

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 161 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang