Trotz der prekären, fast schon aussichtslosen Situation hat Hubertus Neuhaus seinen Humor nicht verloren. »Wir haben einen Neuzugang aus Barcelona«, scherzt der Coach gestern. Kein Star aus Spanien, sondern ein alter Bekannter hilft dem TVV jetzt im Abstiegskampf: Rechtsaußen und Linkshänder Niklas Ottofrickenstein (22), vor seiner langen Verletzungspause für GWD Minden in der A-Jugend-Bundesliga aktiv und davor in Verl, wird im Kellerduell gegen die HSG Porta Westfalia sein Debüt geben.

»Niklas, der seit zwei Wochen mittrainiert, wird uns sicherlich helfen«, meint Neuhaus. Bis auf die leicht angeschlagenen Thilo Vogler und Alexander Busche geht der am Abgrund stehende TVV in Bestbesetzung in die Heimpartie gegen den bereits sechs Punkte besser dastehenden Drittletzten. Der Trainerwechsel – Dennis Eichhorn löste Kai Bierbaum ab – hat Porta prompt weitergebracht: Drei Siege in Serie haben die wieder hoch motivierten Mindener zuletzt geholt.

Hubertus Neuhaus ist sich der brisanten Ausgangsposition bewusst. »Ab sofort müssen wir kontinuierlich punkten, ein Überraschungs-Remis reicht nicht mehr. Entscheidend wird sein, wie unsere Mannschaft mit dem großen Druck klar kommt«, sagt der Trainer. Gegen Porta hat er zwei Zähler fest eingeplant: »Wenn wir die nicht schlagen, wen dann?«

Social Media

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 187 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang