Verl (zog). Wenn Verbandsligist TV Verl mit neuer Zuversicht nach dem ganz wichtigen und handballerisch überzeugenden Heimsieg über die HSG Porta-Westfalica zum Kreisderby bei der SpVg Steinhagen antritt, geht Trainer Hubertus Neuhaus nicht davon aus, dass die vom ehemaligen Verler Kreisläufer Torben Gottsleben trainierten Gastgeber schon im Saisonauslauf-Modus sind.

„Die müssen noch zwei Punkte holen, um ganz sicher zu sein. Die werden sie so früh wie möglich und somit gegen uns holen wollen“, erwartet Neuhaus am Sonntag einen top motivierten Gegner. Die Verler haben mit dem Heimsieg in der Vorwoche ein positives Zeichen gesetzt und den letzten Platz verlassen. „Aber geändert hat sich unsere Ausgangslage nicht“, rechnet Neuhaus vor: „Wenn wir alle fünf noch ausstehenden Spiele gewinnen, sind wir auch im nächsten Jahr Verbandsligist. Wenn wir vier gewinnen, haben wir gute Chancen. Und freiwillig abdanken, werden wir auf keinen Fall.“

Das Problem, das Neuhaus schon direkt nach dem Porta-Sieg zur Sprache brachte, ist die fehelende Konstanz. „Wenn wir nicht gut ins Spiel hineinkommen, gibt es schnell Selbstzweifel.“


Personell stehen bis auf die beiden Langzeitverletzten Fröbel und Trapphoff alle Spieler zur Verfügung, Thilo Vogler und Alexander Busche sind allerdings noch angeschlagen. Neuzugang Dyma Bruy ist mittlerweile ins Team und die Spielkonzepte integriert, der in der Vorwoche debütierende Rückkehrer Niklas Ottofrickenstein macht in jeder Trainingseinheit Fortschritte.

Hubertus Neuhaus wird die Mannschaft auch in der kommenden Saison unabhängig von der Spielkasse trainieren. Hendryk Jänicke wird sich – wie berichtet – mit Beginn der Vorbereitung auf die Serie 18/19 um Kraft und Ausdauer kümmern. Wer Co-Trainer wird, ist noch nicht entschieden.

TV Verl-Smartphoneapps

Handballfans erhalten alle Infos zu den Spielen, Veranstaltungen und Berichte direkt aufs Handy. Jetzt die Apps der TV Verl Handballer laden!


     

Abteilungsapp     1. Damen-App

AUBI-Plus

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen und Studium

Suchmaschine AUBI-Plus
AUBI-Plus-Homepage

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 101 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang