+++ WIR BITTEN UM UNTERSTÜTZUNG! +++

  

Handball: Verbandsligist TV Verl setzt sich bei der HSG Hüllhorst mit 28:23 durch. Platz drei in der Endabrechnung weiter möglich

Verl (kra). Auch wenn die Rückraumspieler Andre Hesse und Thilo Vogler noch nicht einmal den berühmten Möbelwagen trafen, setzten sich die Verbandsliga-Handballer des TV Verl am Samstag verdient bei der heim- und abwehrstarken HSG Hüllhorst durch. "Man kann eben auch ohne Rückraumtore gewinnen, wenn die Abwehr steht und das Umschaltspiel gut ist", lobte Sören Hohelüchter den Auftritt seines kleinen, aber sehr konzentriert und engagiert wirkenden Aufgebotes. "Ich fand, in der Endabrechnung waren wir auch um diese fünf Tore besser."

Ein Sonderlob von ihrem Trainer bekamen Torhüter Patrick Schmidt, der vor allem im ersten Abschnitt großen Anteil daran hatte, dass die Gastgeber auf Distanz blieben, und der geschickt die Fäden ziehende Alexander Weise. In die Karten spielte den Gästen die Rote Karte gegen den Hüllhorster Kreisläufer Alexander Wiemann (39.).


TV Verl: Schmidt, Greitens - Busche (3), Braun (8), Fröbel (8/5), Reithage (1), Wiese (6), Bode (2), Schott, Vogler.

© 2017 Neue Westfälische
08 - Verl, Montag 01. Mai 2017

Spieltag



BITTE HELFT WEITER!

Dein Outfit

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 97 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang