+++ WICHTIGE INFORMATION +++

+++ Der Handballverband Westfalen beendet die Saison 2019/2020 +++

Durch die Beendigung der Saison 2019/2020 stehen unsere 1. Herren als Meister und damit als Aufsteiger in die Verbandsliga fest.

Auch wenn die Umstände schöner sein könnten, möchten wir Thomas Fröbel und Robert Voßhans, sowie dem Meisterteam der 1. Herren, zu einer echt starken Saison gratulieren und wünschen für die neue Saison (nicht nur der Mannschaft) alles Gute!

Ausserdem schaffen damit alle (!) unsere Teams den Klassenerhalt. Wie und wann die Vorbereitung und die neue Saision starten, werden die nächsten Wochen zeigen.

Wir hoffen, wir sehen uns bald gesund und munter in der Sporthalle Verl!

Hier die Informationen aus der Pressemitteilung des Handballverbands Westfalen.

https://www.handballwestfalen.de/aktuelles/news-detail/news/pressemitteilung-hv-westfalen-beendet-und-wertet-die-saison-2019-2020/

Verl (zog). Eine böse 25:40 (15:29)-Klatsche kassierten die Oberliga-A-Jugendhandballer des TV Verl am Sonntag beim Team des Leistungszentrums Ahlen.

„Was ich der Mannschaft vorwerfen muss, ist, dass sie es nicht geschafft hat, die Ausfälle durch mentale Stärke und kämpferischen Einsatz wettzumachen“, bilanzierte Trainer Robert Voßhans. Zu den Ausfällen gehörten mit Torwart Fabian Stroth, der mit knöchernem Bänderriss am Sprunggelenk bis zu sechs Wochen fehlt und den erkälteten und nur wenige Minuten lang eingesetzten Vincent Hofmann und Mattes Wöstemeier drei Leistungsträger.

So hatten die Ahlener in eigener Halle gegen eine schwache Verler Abwehr im Angriff leichtes Spiel. Bis zum 7:5 hielt der TVV mit, dann setzte sich das HLZ-Team auf 18:11 und 20:12 ab. Mit drei Treffern vor der Pause zum 20:15 witterte die Voßhans-Sieben wieder eine kleine Chance, wurde aber mit Wiederbeginn kalt erwischt und ausgekontert. Spätestens beim 27:17 (39. Minute) ließen die Gäste die Köpfe hängen und ergaben sich ihrem Schicksal.

„Dabei waren wir körperlich überlegen, sind aber nicht dominant aufgetreten. Am Ende war es eine Offenbarung, ohne Torwartleistung, ohne Außen und ohne Leader im Rückraum“, fasste Voßhans zusammen.

TV Verl: Jogereit – Griese (3), Faltis, Humpert (1), Runde (1), Rodehutskors, Janzen (3/1), Hofmann (4), Voss (4/1), Wittenstein (3), Greitens (1), Schidetzky (1), Wöstemeier (3), Freimuth (1)

Information

TV Verl Smartphoneapp

Handballfans erhalten alle Infos zu den Spielen, Veranstaltungen und Berichte direkt aufs Handy. Jetzt die App der TV Verl Handballer laden!


     

TV Verl Handballabteilungsapp    

TV Verl von 1912 e.V.

Unsere Handballer sind Teil des
TV Verl v. 1912 e.V.

Mit über 3.000 Mitgliedern und etwa 30 verschiedenen Sportarten ist der TV Verl der größte Sportanbieter in Gütersloh.

Informationen zum umfangreichen Angebot des Gesamtvereines findet ihr auf der Vereinshomepage www.tv-verl.de

Ausbildungsportal

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen

Jobbörse

An dieser Stelle weisen wir auf
aktuelle Stellenangebote unserer
Partner hin (Klick auf Logo)

 

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 128 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang