Verl (gl). „Wir wollen Begeisterung für den Handball wecken, Kinder und Jugendliche über den Kontakt mit den Bundesligastars an den Sport binden und dieses einmalige Turnier in Ostwestfalen etablieren“, wirbt Andreas Guntermann für den „Winter-Cup“, den der TV Verl vom 25. bis zum 27. Januar 2019 ausrichtet.

Dabei ist das Konzept des Turniers, das vor zwei Jahren als „Salming-Cup“ gestartet ist, verändert worden. 2017 und 2018 wurde mit den Siegern MT Melsungen und Bergischer HC ausschließlich in Verl gespielt. Nun gibt es Vorrundenspiele in Gütersloh, Herzebrock, Porta-Westfalica und Ennigerloh. Dabei präsentiert der Handball-Landesligist „das attraktivste Teilnehmerfeld, das wir je hatten“ (Guntermann).

Es sei nicht schwer gewesen, Ausrichter für die Freitagsspiele zu finden, berichtete der TVV-Handballobmann. Die erste Zusage gab die HSG Gütersloh. Der Bezirksligist präsentiert am Freitag, 25. Januar, das Spiel des Bundesligafünften MT Melsungen gegen das dänische Team Skanderborg Handbold, ebenfalls Tabellenfünfter.

Der Herzebrocker SV freut sich auf den TBV Lemgo und den Zweitligisten VfL Lübeck-Schwartau. Der TV Ennigerloh hat den Bergischen HC und Hammarby IF aus Schweden zu Gast. Die HSG Porta Westfalia gönnt sich zum Jubiläum eines ihrer Stammvereine die Partie des ambitionierten Zweitligisten TuS N-Lübbecke gegen G.O.G Handbold aus Dänemark.

Angepfiffen werden die vier Partien um 19 Uhr, also exakt zwischen den Halbfinalspielen bei der Weltmeisterschaft. „Somit ist an allen Standorten Public Viewing möglich“, erklärt Guntermann. Alle Co-Ausrichter übernehmen die Idee des TV Verl, Spitzenhandball mit Aktionen der Jugendabteilung zu verbinden. „Wir haben Bock auf dieses Event und ich bin sicher, dass wir unsere Halle voll kriegen“, sagt Tobias Ahlke vom Herzebrocker SV. Der Kreisligist bietet Karten für die Stippvisite des TBV Lemgo bei den Heimpartien seiner Frauen und Männerteams an.

Michael Räckers von der HSG Gütersloh möchte „mit einem internationalen Topspiel mal wieder Schwung in den Gütersloher Handball bringen“. Die Vorrundensieger spielen am Samstag, 26. Januar, in Verl die Halbfinals des Winter-Cups aus und die Verlierer die Halbfinals der Nebenrunde. „Den Samstag werden wir in Zusammenarbeit mit den Verler Grundschulen bestreiten und außerdem für unsere Sponsoren einen ,ViP-Tag‘ ausrichten“, kündigte Guntermann an.


Samstag die ViPs, Sonntag die Familie

Verl (gl). Den Samstag bestreitet der TV Verl in Zusammenarbeit mit den Verler Grundschulen. und richtet zudem für seine Sponsoren einen „ViP-Tag“ (unter anderem mit einem Buffet in der Sporthalle 3) aus. Am Sonntag sind alle Jugendhandballer des Vereins mit ihren Eltern zum „Family-Tag“ und alle ehemaligen Aktiven zum „Revival-Treffen“ eingeladen.

Karten für die Spiele in Verl gibt es über die Geschäftsstelle des Turnvereins. Tageskarten kosten 12 Euro (ermäßigt 5). Für die silberne ViP-Karte sind 60 Euro fällig und für die goldene 100.

Weitere Informationen finden sich unterwintercup.tvverl.de

Termine


30.11.2018 Derbytime
Anwurf 20.00 Uhr
Herren Landesliga

mit großem "Herren-Revival"
1. Herren gg. TG Hörste

01.12.2018 4-Punktespiel
Anwurf 17.00 Uhr
Damen Oberliga

1. Damen gg. SG ETSV Ruhrtal Witten





Schiedsrichter-Anwärter-Lehrgang
Termin Februar 2019

TV Verl-Smartphoneapps

Handballfans erhalten alle Infos zu den Spielen, Veranstaltungen und Berichte direkt aufs Handy. Jetzt die Apps der TV Verl Handballer laden!


     

Abteilungsapp     1. Damen-App

AUBI-Plus

Service für Schüler bei der Suche nach Ausbildungsplätzen und Studium

Suchmaschine AUBI-Plus
AUBI-Plus-Homepage

Aktuelle Besucher

Aktuell sind 48 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang